Billrothstraße 22

Bauherr
Premium Bauträger GmbH
Kosten
€ 6 Mio.
Fläche
3000 m²
Fertigstellung
2017
Arbeitsort
Billrothstraße 22, 1190 Wien
Kategorie
Hochbau

Die Premium Bauträger GmbH betraute  die Pongratz Bau GmbH mit der Errichtung der Wohnanlage Billrothstraße 22. Das Projekt umfasste eine 2-geschoßigen Tiefgarage, ein Geschäftslokal im Erdgeschoß, sowie 41 Wohnungen in bester Lage. Als Generalunternehmer wurde das auch optisch ansprechende Bauwerk, mit bester Ausstattungsqualität, zur Zufriedenheit des Bauträgers, und schließlich der Endkunden, errichtet. Besonderes Augenmerk wurde abermals auf das Mitspracherecht der zukünftigen Wohnungseigentümer gelegt, so konnten alle Wohnungen nach den individuellen Bedürfnissen Ihrer Bewohner geplant und umgesetzt werden. Die Herausforderung war einerseits keinen wertvollen Platz zu verlieren, aber trotzdem die voluminöse 2-geschoßige Tiefgarage am Grundstück zu platzieren, wobei hier besondere Vorsicht im Zuge der Baugrubensicherung und des Aushubs geboten war.

Mit mehr als 900 Tickets welche wir nicht händisch in Excel, bzw. mit Bildberichten hinterlegen mussten, hatten wir uns einiges an Arbeit erspart. Auch alle Professionisten haben das System gut angenommen und trug zur positiven Abwicklung des Projekts bei.

Billrothstraße 22

Billrothstraße 22

Bauherr
Premium Bauträger GmbH
Kosten
€ 6 Mio.
Fläche
3000 m²
Fertigstellung
2017
Arbeitsort
Billrothstraße 22, 1190 Wien
Kategorie
Hochbau

Die Premium Bauträger GmbH betraute  die Pongratz Bau GmbH mit der Errichtung der Wohnanlage Billrothstraße 22. Das Projekt umfasste eine 2-geschoßigen Tiefgarage, ein Geschäftslokal im Erdgeschoß, sowie 41 Wohnungen in bester Lage. Als Generalunternehmer wurde das auch optisch ansprechende Bauwerk, mit bester Ausstattungsqualität, zur Zufriedenheit des Bauträgers, und schließlich der Endkunden, errichtet. Besonderes Augenmerk wurde abermals auf das Mitspracherecht der zukünftigen Wohnungseigentümer gelegt, so konnten alle Wohnungen nach den individuellen Bedürfnissen Ihrer Bewohner geplant und umgesetzt werden. Die Herausforderung war einerseits keinen wertvollen Platz zu verlieren, aber trotzdem die voluminöse 2-geschoßige Tiefgarage am Grundstück zu platzieren, wobei hier besondere Vorsicht im Zuge der Baugrubensicherung und des Aushubs geboten war.

Mit mehr als 900 Tickets welche wir nicht händisch in Excel, bzw. mit Bildberichten hinterlegen mussten, hatten wir uns einiges an Arbeit erspart. Auch alle Professionisten haben das System gut angenommen und trug zur positiven Abwicklung des Projekts bei.