Kundenreferenz

Durch den Einsatz von PlanRadar spare ich mir auf dieser Baustelle ein Viertel meiner Arbeitszeit, welche ich anderweitig zur Optimierung der Prozesse einsetzen kann.

Bernd Fritz

Bauleiter bei Apleona Wolfferts GmbH

Live-Webinar “TGA-Bauausführung ohne Verzögerungen” mit Apleona Wolfferts:

Mittwoch, 28. Februar 2024, 11:00-12:00 Uhr.

Jetzt anmelden!

 


Einleitung: Apleona Wolfferts

Apleona Wolfferts Gebäudetechnik ist ein deutschlandweit tätiges Unternehmen für technische Gebäudeausrüstung und fungiert als Generalunternehmer und technischer GU in den Bereichen Heizung, Lüftung, Sanitär, MSR und Projektierung. Die Notwendigkeit, Projekte kosteneffizient und zeitnah abzuwickeln, sowie dem Mangel an Fachkräften entgegenzuwirken, motivierte das Unternehmen, nach innovativen, digitalen Lösungen zu suchen.

Beim Projekt Sanierung der Bühnen Köln, eine der größten Baustellen Deutschlands, erwies sich PlanRadar als die ideale Unterstützung für Apleona Wolfferts, um die gestellten Anforderungen präzise und effizient zu bewältigen. Sämtliche Teammitglieder und Projektbeteiligte arbeiten nun auf einer gemeinsamen, einfach zu nutzenden Plattform, wodurch Arbeitsprozesse sowie die Kommunikation wesentlich flexibler und effizienter gestaltet werden konnten.

Dies hilft dem Unternehmen, die zahlreichen Herausforderungen der Großbaustelle zu meistern und Arbeiten fristgerecht fertigstellen zu können. Durch die Nutzung von PlanRadar spart Bauleiter Bernd Fritz ein Viertel seiner Arbeitszeit auf der Baustelle ein, welche er gewinnbringend zur Optimierung der Prozesse einsetzen kann.

Das Projekt: Sanierung Bühnen Köln

Apleona Wolfferts spielt eine entscheidende Rolle im Sanierungsprojekt der Bühnen der Stadt Köln, bei dem sie die Lüftungstechnik verantworten und die Stadt Köln aktiv beim Abschluss des Projekts unterstützen.
Die Bühnen der Stadt Köln dienen als Spielstätte für Opern-, Kinderopern-, Schauspiel- und Tanzproduktionen. Das erste Gebäude, das Opernhaus, wurde 1957 eröffnet. 2012 begannen Sanierungsarbeiten, die bis heute anhalten. Insgesamt arbeiten über 58 Firmen, 22 Planungsbüros in 72 Gewerken an diesem Projekt.

Die Renovierungsmaßnahmen erstrecken sich über einen Raum von 233.000 Kubikmetern. Davon sind 169.000 Kubikmeter bereits bestehende, sanierte Strukturen, während 64.000 Kubikmeter neu hinzukommende Bauten darstellen. Zudem wird jede der vier Bühnen mit vollständig neuer Bühnentechnologie ausgestattet. Speziell das Opernhaus und das Schauspielhaus wurden grundlegend modernisiert, indem sie vollständig entkernt und mit modernster Theatertechnik ausgestattet wurden.

Als eines der bislang teuersten Kulturprojekte in Deutschland wird die Sanierung inklusive Kosten für Ausweichspielstätten und Finanzierung über eine Milliarde Euro bis zur geplanten Fertigstellung 2024 kosten.

Besonders an diesem Projekt ist, dass wir hier nicht nur ein Projekt haben, sondern eher 1000 kleine Projekte. Dadurch, dass das Gebäude schon einmal versucht wurde zu montieren, dieses Vorhaben abgebrochen wurde und wir jetzt nach der Havarie eingestiegen sind. Jetzt unterstützen wir dabei, diese vielen offenen Punkte abzuarbeiten.” erklärt Fabian Röhl, Niederlassungsleiter für Köln und Bonn.

PlanRadar wird von Apleona Wolfferts bei diesem Projekt vor allem für die Nachverfolgung von Aufgaben genutzt, beginnend bei der Delegierung an Nachunternehmer bis zur Abrechnung vor Ort. Die erstellten Tickets dienen auch als Grundlage für die Abrechnungsbasis, einschließlich Tagelohnnachweisen.

Die Herausforderungen

Als Bauleiter betreut Bernd Fritz die Nachunternehmer von Apleona Wolfferts auf der Baustelle der Bühnen Köln. In dieser Rolle bereitet er Aufgaben vor, führt die Kontrolle der ausgeführten Arbeiten aus und übermittelt diese an den Auftraggeber.

Bernd Fritz erklärt: “Die Herausforderung hier auf dieser Baustelle ist, dass es sehr viele Bestandssituationen gab, die vorab kontrolliert werden mussten. Im nachfolgenden Zeitraum mussten diese beurteilt werden bezüglich ihrer Optimierung beziehungsweise gänzlicher Neuplanung und neuen Konstruktionen.

Die Sanierung der Bühnen Köln ist ein überaus komplexes Projekt und erfordert präzise und zeitnahe Lösungen. Der Einsatz von PlanRadar hilft Apleona Wolfferts, in vielen Arbeitsschritten flexibler und effizienter zu agieren.

Die Lösung

In der Zeit vor der Nutzung von PlanRadar stand Apleona Wolfferts vor der Herausforderung, täglich alle Einsatzpunkte zu überprüfen und die Nachunternehmer zu begleiten, was einen hohen Zeitaufwand nach sich zog.

PlanRadar bot die Lösung dieses Problems durch die individuelle Erstellung von Tickets und die präzise Verortung der einzelnen Punkte. Die Koordination der verschiedenen Gewerke wird dadurch erheblich vereinfacht. Durch die hinterlegten Pläne und Ticketzuordnungen
können Nachunternehmer gezielt an Einsatzstellen delegiert werden. Diese dokumentieren die Aufgaben daraufhin anhand von Fotos und Textnachrichten. Nach Beendigung der Arbeiten kann die Rückmeldung des Ticketstatus, beispielsweise erledigt oder gänzlich abgeschlossen, direkt über die App erfolgen.

“Dadurch, dass wir diese Aufgaben gezielt kontrollieren können, ersparen wir uns viele Laufwege und natürlich auch Arbeitszeit.” fasst Bernd Fritz zusammen.

Die Ergebnisse

Durch die Einführung von PlanRadar konnte Apleona Wolfferts beachtliche Fortschritte verzeichnen, die sich in verschiedenen Aspekten der Bauprojektverwaltung niederschlagen. Die Möglichkeit, verschiedene Bauphasen in Echtzeit zu überwachen, hat zu einer erheblichen Reduzierung örtlicher Kontrollen geführt. Statt täglich alle Einsatzpunkte zu überprüfen, können die Teams nun individuelle Tickets erstellen und diese genau verorten, was zu einer präziseren und zeitsparenden Überwachung der Bauprojekte führt.

Die Funktionen von PlanRadar, insbesondere die Möglichkeit, Bilder mit Zeitstempeln und Zuordnungen am Plan hochzuladen, haben die Kommunikation und Aufgabenzuweisung erheblich vereinfacht. Durch die Zuordnung an unterschiedliche Nutzer und Zuständige spart
das Unternehmen wertvolle Zeit und reduziert den Kommunikationsaufwand über E-Mails oder andere Kanäle. Sowohl die Kommunikation mit Partnerfirmen als auch mit Bauherren erfolgt direkt über PlanRadar-Tickets, was zu einer effizienteren und transparenteren Projektabwicklung beiträgt.

Der Zeitaufwand für Laufwege und örtliche Kontrollen hat sich für den Bauleiter Bernd Fritz erheblich reduziert: “Durch den Einsatz von PlanRadar spare ich mir auf dieser Baustelle ein Viertel meiner Arbeitszeit, welche ich anderweitig zur Optimierung der Prozesse einsetzen kann.

Die Nutzung von PlanRadar hat nicht nur die Fertigstellung der gestellten Aufgaben fristgerechter gemacht, sondern auch die Möglichkeit geschaffen, Verzögerungen besser nachzuvollziehen. Mit etwa 6000 bearbeiteten Tickets allein auf dieser Baustelle hat sich PlanRadar als unverzichtbares Werkzeug für die Koordination und Verfolgung von Aufgaben erwiesen.

Die verbesserte Nachvollziehbarkeit der einzelnen Aufgabenbereiche ist besonders wichtig, da Bauprojekte oft über einen langen Zeitraum laufen und verschiedene Projektmanager daran arbeiten. PlanRadar ermöglicht es, auch bei wechselndem Personal den Fortschritt auf der Baustelle dank Zeitstempeln auf Bildern und individuellen Teilberichten genau zu dokumentieren.

PlanRadar trägt dazu bei, die Arbeiten rechtssicher zu dokumentieren, was für Apleona Wolfferts als Unternehmen von großer Bedeutung ist. Die lückenlose Dokumentation unterstützt nicht nur die rechtliche Absicherung, sondern stärkt auch die Position des Unternehmens am Arbeitsmarkt, indem es im Vergleich zu Konkurrenten immer einen Schritt voraus ist. Auch nach Abschluss der Baumaßnahme plant Apleona Wolfferts, PlanRadar weiterhin für die Wartungsarbeiten zu nutzen.

Durch die Nutzung von PlanRadar konnte Apleona Wolfferts seine Effizienz erheblich steigern, örtliche Kontrollen von über 6000 Tickets und Laufwege reduzieren sowie die Fertigstellung von Aufgaben fristgerechter gestalten. Die verbesserte Kommunikation und Aufgabenzuweisung haben nicht nur den E-Mail-Verkehr minimiert, sondern auch zu einer Zeitersparnis von etwa einem Viertel der Arbeitszeit auf der Baustelle geführt.

Jetzt kostenlos testen Kostenlose Demo buchen

Diese Funktionen von PlanRadar werden bei der Sanierung der Bühnen Köln von Apleona Wolfferts eingesetzt:

Einfache Aufgabenzuweisung:

Einfache Aufgabenzuweisung:

Das Zuweisen von Aufgaben an entsprechende Teammitglieder gestaltet sich unkompliziert, und der Arbeitsfortschritt lässt sich standortunabhängig überblicken.

Mehr erfahren
Mobile Fotodokumentation per Tablet und Smartphone:

Mobile Fotodokumentation per Tablet und Smartphone:

Die Verwendung von Bild- und Videomaterial in PlanRadar erleichtert den Informationsaustausch und verbessert die Dokumentation, was wesentlich zur Zeitersparnis beiträgt.

Mehr erfahren
Digitales Mängelmanagement:

Digitales Mängelmanagement:

PlanRadars anpassbares Ticket-System gewährleistet eine effiziente Kontrolle und Überwachung bei der Behebung von Baumängeln.

Mehr erfahren

Starten Sie in 4 einfachen Schritten.

1. Benutzerkonto erstellen

2. Pläne hochladen

3. Benutzer einladen

4. Mobile App herunterladen