Baudokumentation App für effiziente Baustellendokumentation

Mit der PlanRadar Baudokumentation App Stillstand und Folgekosten vermeiden. PlanRadar ist Ihr Allzweck-Tool für die effiziente Erledigung von Bauprojekten. Finden Sie heraus, warum über 80.000 Anwender weltweit PlanRadar nutzen, was die Baudokumentation Software besonders macht und wie Sie bei Ihrer täglichen Arbeit davon profitieren.

Mit der PlanRadar Baudokumentation App Bauprojekte unter die Lupe nehmen

Die Planung eines Bauprojektes läuft selten reibungslos ab, noch weniger gilt das für die darauffolgende Ausführung. Eine konsistente und plausible Terminplanung, auf Grundlage von Referenzprojekten ist ein recht zuverlässiges Richtmaß. Sobald sich in der Netzplanung aber eine Variable ändert, wirkt sich das nachteilig auf den gesamten Kalender aus.

Wenn Sie nicht daran gedacht haben, zeitlicher Puffer zu integrieren, oder das viel zu enge Zeitfenster dies gar nicht zulässt, haben Sie jetzt ein Problem. Die PlanRadar Baudokumentation App hilft Ihnen auch im Fall einer Verzögerung die Kontrolle zu behalten! Wir klären für Sie die folgenden Punkte:

  1. Was sind Ursachen einer schlechten Terminplanung?
  2. Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen und wo sie entstehen?
  3. Wie die PlanRadar Baudokumentations-App Sie unterstützt.
  4. Wieso Mängelbehebung Zeitfresser sind.
  5. Und wie Sie verstrichene Zeit wieder zurückgewinnen können.

1. PlanRadar Baudokumentation App vermeidet Stillstand und Folgekosten

Was Sie unbedingt vermeiden müssen, ist ein Stillstand auf der Baustelle! Denn jeder Stillstand ist mit Folgekosten verbunden. Der Stillstand der Baustelle bspw. um den Hauptstadtflughafen Berlin verursacht täglich Kosten in Millionenhöhe. Umgerechnet entstehen hier Kosten von 20 Millionen Euro pro Monat – das entspricht rund 25.000 Kita-Plätzen!

Die Ursachen einer zeitlichen Abweichung sind: Leistungsdefizite, Vertragsbrüche oder eine Vielzahl anderer Gründe. Auf diese externen Faktoren können Sie nur selten Einfluss nehmen. Sehr wohl haben Sie aber einen Einfluss darauf, wie Sie mit solch einer Verzögerung umgehen.

Der Kern dieser Aussage ist: Kosten entstehen durch jeden unter Vertrag stehenden Arbeiter auf der Baustelle und durch den Betrieb der Baustelle selbst (s. Baustellengemeinkosten BGK). Nicht nur ein Bauunternehmen (als Subunternehmer) hat seine Aufgaben zu erfüllen, sondern jedes projektbeteiligte Individuum trägt zur Verantwortung bei. Jeder Einzelne muss etwas zum reibungslosen Ablauf beisteuern, um die Kosten gering zu halten.

KOSTENLOSES WHITEPAPER

2. Baustellengemeinkosten betragen bis zu 13% der Gesamtsumme

Auch für kleinere Bauprojekte gilt selbst bei einem Stillstand: Die laufenden Stromkosten werden gezahlt und die Baustelleneinrichtung muss gewartet werden. Somit wird die Sicherheit der Baustelle auch langfristig gewährleistet. Unvollendete Arbeiten laufen Gefahr der Witterung nicht standzuhalten. Nicht verwendete Materialien werden durch schlechte Lagerung unbrauchbar und müssen ersetzt werden. Aus einem Stillstand können also weitere Mängel im Projekt entstehen. Die Baustellengemeinkosten belaufen sich auf 5-13% der Kosten für die Gesamtbauleistung und sind nicht zu unterschätzen.

Mit PlanRadar ist nun eine Plattform & App auf dem Markt, mit der Sie die Kontrolle auch bei einer bauverzögernden Inkonsequenz behalten. Getreu dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Eine direkte Zuweisung und die simultane Verfolgung einer Mängelbehebung unabhängig von der örtlichen und persönlichen Bauaufsicht, sowie Angaben zu einem prozentualen Erledigungsstatus mit unserer Baustellendokumentation Software, machen es möglich. Verschaffen Sie sich jetzt einen Eindruck mit unserer 30-tägigen kostenlosen Demo-Version. Alles in Allem ein optimiertes Mängelmanagement zur verbesserten Termin- und Ablaufplanung. Ihre Daten sind überall und jederzeit verfügbar – nicht nur auf dem Laptop, sondern auch am Smartphone., Egal ob Apple, Android oder Windows.

3. Baudokumentation App – Wie PlanRadar Sie unterstützt

PlanRadar ist ein Multifunktionstool auf der Baustelle. Mit nur wenigen Klicks laden Sie Ihre Baupläne hoch. Daraufhin vermerken Sie im Plan, wo ein Mangel vorgefunden wurde. Durch das Anlegen eines Tickets, das sämtliche Informationen diesbezüglich beinhaltet, weisen Sie die Behebung des Mangels dem Verantwortlichen zu. Das alles ohne Zeitverlust, über ein mobiles Endgerät, egal ob Apple iOS oder Android, und ohne den Postweg. Ein solches Ticket kann Sprachnotizen, Fotos, Fristen, Zuständige aber auch die genaue Beschreibung der geforderten Leistung sowie deren Dokumentation, enthalten. Der Auftragnehmer, der unmittelbar eine Benachrichtigung auf seinem Smartphone erhält, kann den Auftrag annehmen. Seine Arbeit kann er gleichfalls mit Fotos dokumentieren und sie durch eine direkte Kommunikation über unsere Plattform auf dem Laufenden halten. Der Erledigungsstatus wird dabei in Prozentangaben vermerkt und erleichtert Ihnen damit die weitere Terminplanung des laufenden Baubetriebs.

All diese Abläufe und jedwede Kommunikation zwischen den Beteiligten werden beweissicher und chronologisch in unserer Cloud gespeichert. Diese Daten können von Ihnen nun jederzeit und im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung runtergeladen und als PDF oder Excel Sheet ausgedruckt werden. Alle Informationen zum Projekt, egal ob Text, aktuelle Fotos oder ein bestimmter Kontakt, alles ist über die Baudokumentation App auf Knopfdruck verfügbar!

4. Achtung! Verzögerungen summieren sich!

Im Falle eines vorliegenden Baumangels, bspw. wenn ein Werk nicht korrekt, unvollständig, von der vertraglichen Vereinbarung abweichend oder gar funktionsunfähig hergestellt wurde, müssen die üblichen Schritte eingeleitet werden. Zu diesen gehören auch eine Dokumentation des Mangels und die Mängelrüge per Anschreiben mit Rückschein. Eine gängige Frist von zwei Wochen wird dem Auftragnehmer zugesprochen, um den Mangel zu beheben und nachzubessern. Gegebenenfalls kommt auch eine Nachfrist hinzu, weil die üblichen zwei Wochen wie so häufig nicht genug waren. Sie kennen vermutlich das Problem. Die zurückgehaltenen Zahlungen werden nun aufgewendet, um das Problem anderweitig aus der Welt zu schaffen. Resultat einer solchen Selbstvornahme sind nicht selten Schadensersatzforderungen von Seiten des Bauherrn.

Summa Summarum haben wir es an dieser Stelle schon bei einem kleinen bis mittelgroßen Bauprojekt mit einer einmonatigen Verzögerung zu tun, die den Baufortschritt hemmt. Üblicherweise haben Sie es aber nicht mit nur einem zu behebenden Mangel zu tun…

Ein gutes Beispiel hierfür sind fehlerhafte Bodengutachten, die sich auf die Fundierung auswirken. Die Behebung eines mangelhaften Fundaments ist zeit- und arbeitsintensiv. Immerhin dauert es nicht weniger als einen Monat bis der Beton ausgehärtet und damit das Problem behoben ist. Das wirkt sich zwangsläufig auf ihre Terminplanung und Ihre Kosten aus. Bei Haftungsfragen gilt zwar das Verursacherprinzip, wenn Sie jedoch kein Bodengutachten haben erstellen lassen, kann die Schuld nicht einfach dem Sachverständigen zugeschoben werden. Gerichtliche Auseinandersetzungen sind die Konsequenz. Und wieder: Mehr Zeit & mehr Kosten!

5. Zunahme von Mängeln am Bau um mehr als 100%

Dies unterstreicht auch der DEKRA-Bericht zu Baumängeln. Er informiert darüber, dass bei den herangezogenen Neubauten im Bereich Wohnbau, die Anzahl von Mängeln von einem Minimum von 11 bis zu einem Maximum von 86 Mängeln pro Gebäude reichen.

Zunahme der Baumängel

Quelle: hawk-hhg.de(Auf Grundlage des DEKRA Baumängelberichts)

Multiplizieren Sie nun die Anzahl auftretender Mängel mit der zeitlichen Verzögerung, die nur ein Mangel im Schnitt beansprucht. Jetzt wird klar, weshalb wir hier nicht mehr von Tagen, sondern von mehrmonatiger Verzögerung sprechen müssen! Dies bedeutet für Sie: Kosten, Kosten, Kosten…

Haben Sie überhaupt den Eindruck, dass von Seiten des Auftragnehmers Maßnahmen ergriffen werden, um Ihren Forderungen gerecht zu werden? Wird gearbeitet? Gibt es einen Fortschritt?

Die PlanRadar Applikation gibt Ihnen ein Werkzeug zur Hand, mit dem Sie in solchen Fällen die Kontrolle behalten. Jetzt gratis – Testen Sie PlanRadar 30 Tage lang kostenlos & unverbindlich! Mängelbehebung koordinieren, beweissicher dokumentieren und bezüglich des Erledigungsstatus immer auf dem neusten Stand bleiben, ist 2020 kein Problem mehr.

App am Bau – PlanRadar ermöglicht eine Planung auf dem nächsten Level!

Sollte Ihnen dies für Ihre langfristigen Planungen nicht genügen, können Sie außerdem jederzeit personalisierte Statistiken über PlanRadar aufrufen. Ein kurzer Blick genügt, um Klarheit darüber zu erlangen. Welcher Ihrer Subunternehmer erfüllt seine Aufgaben fristgerecht? Und wer wird seinen Aufgaben nicht gerecht? Wer sorgt immer wieder für Verzögerungen im laufenden Betrieb?

Dies wird Ihnen mittel- und langfristig dabei helfen, die Nadel im Heuhaufen ausfindig zu machen und geeignete Maßnahmen, ganz nach Ihrem Ermessen zu ergreifen, um die Arbeitsplanung zu optimieren. Wenn Sie die Produktivität und den Fortschritt auf Ihrer Baustelle auf das nächste Level befördern wollen, geben wir Ihnen jetzt mit PlanRadar eine einfache Lösung zur Hand!

Weltweit wird PlanRadar von über 60.000 Nutzern in 45 Ländern für verschiedene Aufgaben bei Bau- und Immobilienprojekten eingesetzt. Pro Woche werden mit der Software mehr als 25.000 Projekte abgewickelt.

Jetzt kostenlos testen