mobile_banner

Inverzugsetzung VOB: Inhalt & Muster Verzugsschreiben

Die Inverzugsetzung nach §5 VOB/B erfolgt, wenn ein Auftragnehmer eine vertraglich geschuldete Leistung nicht wie vereinbart zu einem bestimmten Termin beginnt oder erbringt. In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie zur Inverzugsetzung wissen müssen. Plus: Wie Sie mit PlanRadar einfach eine digitale Mustervorlage für Verzugsschreiben nach VOB erstellen.

Inverzugsetzung nach VOB: Mit PlanRadar Muster für Verzugsschreiben erstellen Inverzugsetzung nach VOB: Die Fakten

Was ist die Inverzugsetzung und wann kommt sie zur Anwendung? Wir klären die wichtigsten Fragen.

Wann erfolgt die Inverzugsetzung nach VOB?

Unter einer Inverzugsetzung versteht man im Bauwesen die Herbeiführung des Verzugs eines Schuldners. Sie erfolgt, wenn der Schuldner eine vertraglich vereinbarte Leistung nicht zu einem vertraglich festgelegten Datum begonnen oder ausgeführt, beziehungsweise die Durchführung unterbrochen hat.

Wie ist eine Inverzugsetzung nach VOB vorzunehmen?

Die Inverzugsetzung erfolgt nach VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) üblicherweise durch eine Mahnung oder eine Nachfristsetzung. Darüber hinaus setzt der Verzug auch ein, wenn in VOB-Verträgen oder BGB-Verträgen für die Erfüllung der Leistung ein bestimmter Stichtag definiert wurde. LESETIPP: Mängelanzeige einfach digital erstellen

Was passiert, wenn der Auftragnehmer seiner Pflicht nicht nachkommt?

Lässt der Auftragnehmer die Frist zur Erbringung der Leistung verstreichen, hat der Auftraggeber nach §5 VOB/B das Recht, dem Auftragnehmer den Auftrag zu entziehen. Darüber hinaus besteht von Seiten des Auftragnehmers auch das Recht auf die Einforderung von Schadenersatz.

PlanRadar Berichtsvorlagen für verschiedene Anwendungsbereiche

Verzugschreiben nach VOB: Inhalt und Muster

Was gehört alles in ein Verzugsschreiben und wie können Sie mit PlanRadar ganz einfach eine Vorlage für Verzugsschreiben nach VOB erstellen? So geht’s!

Was ist der Inhalt eines Verzugschreibens laut VOB?

Im Schreiben setzen Sie den Auftragnehmer davon in Kenntnis, bei welchem Bauvorhaben er bis wann welche Leistung zu erbringen hat. In jedem Fall im Verzugsschreiben enthalten sein sollten die folgenden Punkte:

  • Name und Anschrift des Auftragnehmers
  • Bezeichnung und Ort des Bauprojekts
  • Angaben zum Bauvertrag, auf den Sie sich im Schreiben beziehen

Folgender Aufbau dient als Beispiel für ein Verzugsschreiben: „Sehr geehrte Damen und Herren, wir setzen Sie hiermit über unsere Fristsetzung zum/zur [Beginn/Beendigung/Weiterführung] der Leistungen gemäß §5 Abs.4 VOB/B in Kenntnis. In unserem Schreiben vom [Datum] haben wir Sie aufgefordert, Ihre vertraglich vereinbarten Leistungen innerhalb von [XX Werktagen] zu [beginnen/vollenden/fortzusetzen]. Obwohl diese Frist inzwischen abgelaufen ist, sind Sie unserer Aufforderung nicht nachgekommen. Wir fordern Sie hiermit auf, unverzüglich, spätestens jedoch bis [Datum] mit der Erbringung Ihrer vertraglich vereinbarten Leistungen zu [beginnen/abzuschließen/fortzusetzen]. Sollten Sie diese Frist ergebnislos verstreichen lassen, werden wir Ihnen den Auftrag entziehen. Alle Ansprüche inklusive etwaiger Schadensersatzforderungen bleiben uns vorbehalten.“

Muster für Verzugsschreiben nach VOB in PlanRadar erstellen

Mit der Software PlanRadar erstellen Sie mit wenigen Klicks digitale Vorlagen für Verzugsschreiben. Dazu können Sie vordefinierte Texte oder erstellte Vorlagen einfach per Drag & Drop aus Word und Excel-Dokumenten übernehmen. Im praktischen Vorlageneditor legen Sie Datenfelder für alle relevanten Informationen fest, wie zum Beispiel Bauprojekt, Datum, und zu erbringende Leistungen. Das Muster für das Verzugsschreiben nach VOB lässt sich frei gestalten. Sie legen sowohl das Aussehen und den Inhalt individuell fest. Einmal erstellt, verwenden Sie das Muster für beliebig viele Aufträge. Nachdem Sie die Vorlage erstellt haben, erfassen Sie mit PlanRadar alle relevanten Daten zu einem Projekt in Text, Bild, oder als Audioaufnahme. Der Clou: Mit PlanRadar erfasste Informationen werden von der Software automatisch in die Berichtsvorlagen übernommen. Sind alle Daten enthalten, unterzeichnen Sie das vollständige Verzugsschreiben digital. Exportieren Sie das Dokument mit nur einem Klick als PDF-Datei, die Sie sofort an Ihren Auftragnehmer, Mitarbeiter und andere Partner versenden. LESETIPP: Mehr über die verschiedenen Berichtsvorlagen von PlanRadar

Berichtsvorlagen von PlanRadar sparen Zeit und Geld

Mit PlanRadar vereinfachen Sie das Berichtswesen rund um Bau- und Immobilienprojekte. Erstellen Sie sich Ihre individuelle Berichtsvorlage oder verwenden Sie eine unserer vorangelegten Muster für Abnahmeprotokolle, Behinderungsanzeigen, Bautagebücher und Mängelanzeigen. Das Ergebnis: Sie profitieren bei der Datenerfassung der Berichtserstellung von gleichbleibenden Standards. So erstellen Sie Berichte und Reporte schneller und verringern den damit verbundenen administrativen Aufwand. Das sind Vorteile, die überzeugen. Weltweit wird PlanRadar von tausenden Unternehmen für verschiede Aufgaben wie Mängelmanagement, Aufgabenzuweisungen, Berichtserstellung und mehr verwendet. Testen Sie die Software jetzt kostenlos für 30 Tage.

Jetzt kostenlos testen