mobile_banner

Produktivität steigern auf der Baustelle – Sieben einfache Schritte

Projekterweiterungen, sowie die Überschreitung des Zeitplans, sind die Hauptursachen von Auftragsüberschreitungen. Dies führt zu einer durchschnittlichen Kostensteigerung von 70%.

In diesem Blogbeitrag präsentieren wir Ihnen sieben Möglichkeiten und Tipps für schnellere Projektabwicklung, Kostensenkung und Gewinnmaximierung! Schreiben Sie uns eine Mail, wenn wir Sie bei Ihren Optimierungsprozessen unterstützen sollen.


Arbeiten auf der Baustelle

1. Technologie

Wenn es darum geht die Produktivität zu steigern, ist die Einführung neuer Technologien der schnellste Weg mit dem größten Erfolg.

Neue Technologien wie: Software für Baudokumentation & Mängelmanagement, Projektmanagement-Software und Gebäudeinformationsmodellierungssoftware sparen Zeit, reduzieren die Nacharbeit, sparen Energie und senken somit auch die Kosten. Mit PlanRadar können Sie z.B. während der Begehung Mängel aufnehmen und die Arbeit gleich via Ticketfunktion dem entsprechenden Subunternehmer zuweisen. Mit diesem Schritt erledigen Sie mehrere Aufgaben gleichzeitig in nur einem Schritt und sparen sich viel Zeit als auch Arbeit. Ein Blick in Ihre mit PlanRadar erstellte Liste genügt, um den Überblick über Ihre Aufgaben zu behalten!

2. Verbesserung der Planung mit mehr Daten

Sie können z.B. damit beginnen einen früheren Auftrag gänzlich von Anfang bis Ende zu analysieren und so Produktivitätsschwächen lokalisieren. Häufig ist das Fehlen der direkten Kommunikation ein Produktivitätshindernis. Mit PlanRadar können Sie z.B. einen Bericht erstellen und sich die genauen Werte zur Auslastung der Mitarbeiter sowie Fortschritte der Mängelbehebung, Anzahl der Tickets und sonstige relevanten Daten zur Arbeit anzeigen lassen. Gleiches funktioniert natürlich auch mit den Subunternehmern.

Auch die Verbesserung der Datenverwendung ist zwingend erforderlich, um die Produktivität zu steigern und Zeit zu sparen.

Direkte Kommunikation und vor allem die Informationsweitergabe zwischen Verantwortlichen ermöglicht eine effizientere Datenverwendung, welche auch zur Prozessoptimierung und zur Vermeidung von Fehlern beiträgt. Menschen, die am Projekt beteiligt sind müssen besser vernetzt werden. Dabei bringt es jedoch nichts, wenn Sie Ihr Leben ausschließlich ihren Mails widmen und nicht mehr in der Lage sind ihren Büroplatz zu verlassen. Produktivität steigern funktioniert anders!

Insbesondere Teams, die BIM einsetzen und jedem Teammitglied die Möglichkeit geben Informationen in ein Modell einzubringen, erzielen eine enorme Produktivitätssteigerung. Dies wird vor allem dadurch erreicht, dass so mögliche Probleme schon frühzeitig erkannt und behoben werden können.

Entwickeln Sie Metriken, um einen Benchmark für Ihre Planungsprozesse zu erhalten. Anhand dieser Kennzahlen können Sie die Produktivität Ihrer Auftragnehmer binnen Minuten messen. Dies können Sie bspw. auch mit der PlanRadar Applikation, welche Ihnen die relevanten Zahlen per Report oder Statistik liefert! Wir halten Sie per Direktbenachrichtigung auf Ihr mobiles Endgerät auf dem Laufenden. Auf einen Desktop Computer sind Sie mit PlanRadar nicht angewiesen. Arbeiten Sie von unterwegs und steigern Sie so Ihre Produktivität.

KOSTENLOSES WHITEPAPER

Stunden an Arbeitszeit sparen: Alles, was Bauleiter über digitale Dokumentation wissen müssen

3. Verbessern Sie Produktivitätstraining und fordern Sie mehr Job-Erfahrung

Ihnen sollte bewusst sein, dass Bauleiter die „Macht“ haben ein Projekt am Laufen zu halten oder es zugrunde gehen zu lassen. Arbeitgeber, die in die Weiterbildung ihrer Arbeiter investieren, werden auch davon durch eine Produktivitätssteigerung profitieren. Viele Unternehmer schicken ihre Mitarbeiter zu einer Weiterbildung, um sie mit den neuen Techniken am Bau vertraut zu machen und das Know-How ins Haus zu holen. Vielmehr sollten Unternehmer Bauleiter darauf schulen die Produktivität im Auge zu behalten. Um das zu erreichen, müssen Bauleiter lernen Projekte nicht nur auf Tagesbasis (day to day basis), sondern ihre Aufgabe ganzheitlich zu betrachten. Dabei helfen Reports von PlanRadar, die mit nur wenigen Klicks erstellt werden. So können Sie z.B. täglich nur diejenigen Tickets exportieren, die am gleichen Tag zu erledigen sind. Um über wöchentliche Aktivitäten den Überblick zu behalten kann ein Report erstellt werden, der Ihnen die Auslastung der Mitarbeiter, Subunternehmer, Generalunternehmer oder den Status der Tickets anzeigt. Einen ganzheitlichen Überblick erhalten Sie, in dem Sie sich ganz einfach alle Tickets zum gewünschten Projekt auflisten lassen. Ziel dieser Aufgabe ist es Zeit zu sparen und produktiv zu agieren ohne Sie an den Schreibtisch zu binden und Ihr Leben der Beantwortung von Mails zu widmen.

4. Verwenden Sie Vorfertigung

Bei großen Projekten wiederholen sich nicht nur einzelne Arbeitsvorgänge, sondern auch Bauelemente. Diese können in einer Fabrik angefertigt werden, anstatt selbst gefertigt zu werden. Vielen Unternehmen ist nicht bewusst, dass sie mit vorgefertigten Elementen nicht nur Kosten senken, sondern auch die Qualität erhöhen und ihre Effizienz steigern können.

 

5. Vereinfachen Sie Verträge

Vorherrschende, drakonische Verträge verhindern Produktivität und beeinflussen das Ergebnis der Projekte! Wenn jede Partei versucht so viele legale Beschränkungen wie möglich hinzuzufügen, ist es für Teammitglieder schwieriger sich miteinander in Verbindung zu setzen. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von Fehlern und Diskrepanzen erhöht. Viel besser ist es, den modernen Bauverhandlungen von Japan und Korea zu folgen. Dort werden kürzere Verträge verwendet, weshalb weniger rechtliche Mediationen und offene Diskussionen nötig sind. Diese Aspekte dienen der Verbesserung und Steigerung der Gesamtproduktivität.

6. Bereitstellung von mehr Sicherheitstraining

Unfälle sind primäre Ursachen für Projektverzögerungen und Kostenüberschreitungen. Bauunternehmer sollten mehr Sicherheitstraining anbieten, um Mitarbeitern die Gefahren und Risiken in ihrer Umgebung bewusst zu machen und sie zu ermutigen, neue Sicherheitsmethoden anzunehmen. Menschen sind eine der unsteten Variablen in jedem Projekt. Wichtig dabei: Achten Sie darauf, dass die Sicherheitspraktiken up-to-date sind!

Auch hier kann PlanRadar eingebunden werden und die Sicherheit am Arbeitsplatz steigern. Mit dem Ticketsystem behalten Sie den Überblick über erledigte und ausstehende Aufgaben. Auch beim Arbeitsschutz unterstützt Sie das Ticketsystem von PlanRadar. Beispielsweise können dadurch fehlende Verbandskästen, Feuerlöscher, Notausgangsschilder, etc. am Plan verortet und den Zuständigen zugeteilt werden.

7. Besser kommunizieren

Es versteht sich von selbst, dass die Produktivität alle auf der Baustelle beeinflusst.

Baufirmen könnten Vorschläge und Tipps von Arbeitnehmern zur Produktivität anfragen und teilweise in wenigen Minuten umsetzten.

Außerdem können Produktivitätssoftwares eingesetzt werden, um die direkte Kommunikation Ihrer gesamten Teams zu verbessern. Dies ermöglicht unter anderem direkte Kommunikation, schnellere Bearbeitung diverser Aufgaben und wiederum Kosten- und Zeitersparnis.

Durch diese Aufstellung wird klar, dass viele Faktoren zu Kostenüberschreitungen beitragen, die geringe Produktivität stellt aber den Hauptfaktor dar. Während andere Branchen, wie die Fertigung, die Produktivität verdoppelte, ist der Bau seit Jahrzehnten gleichbleibend. Tatsächlich ist die Baubranche eine der wenigen, die heute weniger produktiv sind als vor 60 Jahren. In einem Bericht bezeichnet das McKinsey Gobal Institute dies als „hartnäckiges“ Produktivitätsproblem.

Beispiel: Die Verzögerung bei der Digitalisierung. Die Bauindustrie wurde von jedem Sektor überholt, sogar von der Öl- und Gasindustrie.

Auch geringfügige Ineffizienzen können schwankende Kosten herbeiführen. Betrachten Sie bspw. die Nachbearbeitung schlechter Dokumentationsarbeit: Eine Studie ergab, dass in den USA die Nacharbeitung pro Jahr 4,2 Milliarden kostet. Die träge Bauproduktivität hingegen kostet die U.S. Weltwirtschaft sogar 1,6 Billionen Dollar pro Jahr.

Die gute Nachricht: Wenn kleinere Ineffizienzen zu massiven Kosten führen können, bedeutet das auch, dass bereits geringfügige Verbesserungen zu einer Kostensenkung führen. Verschwenden Sie also keinen Tag länger Ihre Energie und Zeit damit Arbeit nach undurchsichtigen oder obsoleten Mustern zu bewältigen. Unsere Liste mit sieben nützlichen Tipps auf einen Blick hilft Ihnen in nur wenigen Minuten dabei, Ihr Potential nach oben zu umreißen. PlanRadar ist der perfekte Partner für die Aufgabe einer sauber abgewickelten Projektarbeit im Bauwesen.

Sollten Sie weitere Fragen zum Potential Ihres Unternehmens in Sachen Steigerung der Ertragfähigkeit haben, nehmen Sie per Mail Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns außerdem über unsere Website oder per Telefon. Über unsere Blog Artikel halten Sie sich auch weiterhin auf dem Laufenden.