PropTech Veranstaltungen und Messen

Expo Event

Dass neue Technologien große Märkte revolutionieren können haben Konzerne wie Google (Informationstechnik), Facebook und Apple (Kommunikation), Amazon (Handel), PayPal (Geldverkehr) und Uber (Transport) eindrucksvoll vorgemacht. Dass dasselbe auch für den Immobilienmarkt zutreffen kann, bewiesen in den letzten Jahren ConTechs wie PlanRadar und PropTechs wie 21st erfolgreich.
Als mit Abstand größte Anlageklasse der Welt müsste der Immobilienmarkt mit anderen Wirtschaftssektoren in Größe und Umsatz locker mithalten. An potenziellen Chancen sollte es nicht mangeln. Die Immobilienbranche zählt so viele Tech Startups wie nie zuvor. Proportional dazu steigen weltweit das Interesse und die Besucherzahlen an PropTech Veranstaltungen.

Europa in der Aufholjagd

Hinsichtlich Investitionen in PropTechs liegt die USA klar vor allen anderen. Dort bildeten globale Makler wie JLL oder CBRE und massive Private-Equity-Unternehmen wie Blackstone und Brookfield bereits beträchtliche Risikokapitalfonds, um Anteile von PropTech-Unternehmen zu erwerben oder diese zur Gänze zu übernehmen. Während es in den USA bereits seit längerem Venture Capital Agenturen gibt die sich auf PropTechs/RETechs/ConTechs spezialisieren, scheint es mit PropTech Capital den einzigen derartigen europäischen Vertreter zu geben.
In Europa hingegen können im Hinblick auf das Förderungsvolumen lediglich die Briten mithalten. Im europäischen Vergleich spielen die Briten in einer anderen Liga. Das zeigt ein Bericht der Future Proptech UK. Der Rest Europas handelt hier noch etwas träge, was auch ein Indiz dafür sein könnte, dass zukünftig mehr Geld in diesen Sektor fließen könnte.
Doch Initiativen wie die German PropTech Initiative, die Austrian PropTech Initiative oder die RE!N tragen dazu bei, die vielversprechenden Ansätze in Europa voranzutreiben.
Anbei einige Links zu hilfreichen Initiativen und Plattformen:

Plattformen & Initiativen:


Sie helfen immobilienwirtschaftliche Gründer digitaler Geschäftsmodelle im europäischen Raum zu vernetzen und den Austausch gegenüber den Etablierten der Immobilienwirtschaft sowie gegenüber Investoren und Medien untereinander gebündelt darzustellen. Und ihre Bemühungen zeigen Wirkung. Veranstaltungen wie die PropTech Vienna, mittlerweile Europas größte Veranstaltung für Innovation und Digitalisierung der Immobilienwirtschaft, erfreut sich an den jährlich steigenden Teilnehmerzahlen. Auch die EXPO REAL, Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen, zählt immer mehr PropTech Startups zu Ihren Ausstellern.
Im Wirtschaftsjahr 2019/2020 finden allein im D/A/CH Gebiet 387 Immobilien Veranstaltungen, 262 Bau & Architektur Veranstaltungen und 224 Smart City Veranstaltungen statt. Anbei einige Highlights der kommenden Monate:

Veranstaltungen:

  • PropTech Meetup Berlin(28.05.2019 – Berlin)
  • IMABIS Connect(03.06.2019 – Wien)
  • Future Real Estate Smart Buildings 2019(05.06.2019 – Berlin)
  • PropTech Hungary(13.06.2019 – Ungarn)
  • MIPIM PropTech Europe(01.07.2019 – Paris)
  • EXPO REAL(07.10.2019 – München)
  • MIPIM UK Summit(14.10.2019 – London)
  • PropTech Vienna(07.11.2019 – Wien)
  • Was sind die Zukunftsaussichten?

    2019 scheint ein Jahr zu werden in der sich die Spreu vom Weizen trennen wird. Schon zu Jahresbeginn schien sich der Wildwuchs der letzten Jahre zu konsolidieren. Ein Vorzeichen dafür könnte womöglich die 3.14 Milliarden Euro teure Akquirierung der Immobilien-Service Plattform Trulia durch seinen direkten Konkurrenten Zillowgewesen sein. Ähnliche Anzeichen der Branche sprechen zumindest für eine Verlagerung der Kernthemen sowie eine zunehmende B2B Ausprägung der Real Estate Startups.
    Seien Sie sich dessen bewusst, dass Branchen, welche einen Ansturm neuer Technologien erleben, auch etablierte Unternehmen dazu zwingt innovativ zu bleiben, um mit raschen Veränderungen des Marktes mithalten zu können. Langjährige Trends und verändertes Konsumentenverhalten boten schon immer Chancen für eine Welle an neuen Innovationen mit hohem Wachstumspotenzial.
    Bleiben Sie daher am Ball und scheuen Sie sich nicht davor Branchen-Events zu besuchen oder an Ihnen teilzunehmen. Eines der Ziele von PropTech-Meetups und dergleichen ist es, engagierten Startups tiefgreifende disruptive Veränderungen in diesem wichtigen Markt zu ermöglichen.

    Jetzt kostenlos testen