Bautagebuch online führen und Beweissicherheit schaffen

Online Bautagebuch führen und alle Prozesse am Bau lückenlos dokumentieren

Ein Bautagebuch schafft Sicherheit

Baumängel, Fragen zur Gewährleistung, oder andere Vorfälle – endet ein Streitfall rund um ein Bauvorhaben vor Gericht, liegt es im Interesse der beteiligten Parteien, Beweise zur Untermauerung ihres Standpunkts vorzulegen. Als ein solcher gilt unter anderem auch das Bautagebuch. Online oder analog geführt ist es als Beweismittel vor allem in jenen Fällen sehr aussagekräftig, wenn Mängel in der Leistungserbringung deutlich werden. Das Führen eines Bautagebuchs wird in verschiedenen Ländern unterschiedlich gehandhabt:

  • In Deutschland schreibt die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) die Dokumentation des Bauablaufs durch ein Bautagebuch als eine Grundleistung im Zuge der Objektüberwachung in der Ausführungsphase vor. Für öffentliche Bauaufträge fordern die Richtlinien 400 und 411 im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB) das Führen eines Bautagebuchs, wenn bei einem Bauvorhaben mehrere Gewerke beteiligt sind oder eine hohe technische Komplexität gegeben ist.
  • In Österreich fordert die ÖNORM B 2110 das Führen eines Baubuchs als Teil der Bauüberwachung und Dokumentation.
  • In der Schweiz stellt die Richtlinie Bauwerksdokumentation die Basis für Dokumentationsprozesse am Bau dar – die Notwendigkeit eines Bautagebuchs wird darin jedoch nicht beschrieben.

KOSTENLOSES WHITEPAPER

Stunden an Arbeitszeit sparen: Alles, was Bauleiter über digitale Dokumentation wissen müssen

Laut Richtlinie 411 im VHB ist ein Bautagebuch möglichst täglich zu führen. In der Praxis ist dies jedoch nicht immer der Fall und hängt sehr von den verantwortlichen Personen ab. In der Regel wird eine Dokumentation zum Baugeschehen vom Bauherren gefordert. Auch Generalunternehmen erwarten von Subunternehmern immer häufiger eine genaue Aufzeichnung der Vorkommnisse am Bau. Die verschiedenen Regelwerke machen keine genauen Angaben zu den Informationen, die in einem Bautagebuch enthalten sein sollen. Dies führt dazu, dass sich Dokumentation und Inhalt von Bauprojekt zu Bauprojekt oft stark unterscheiden. Ist die Qualität der Aufzeichnungen mangelhaft, kann das die Beweisführung vor Gericht erschweren.

Wir zeigen Ihnen wie Sie mit PlanRadar als Bautagebuch Software Sicherheit schaffen. Lesen Sie hier:

  • Was ein online Bautagebuch leisten kann
  • Wie Sie dadurch Zeit und Kosten sparen
  • Wie PlanRadar eine vollständige Beweissicherung unterstützt
  • Wieso das Mängelmanagement bei Bauprojekten eine Teamaufgabe ist

 

PlanRadar als digitales Bautagebuch am Tablet nutzen

Die Aufgaben eines Bautagebuchs

Die Angaben in Baustellenprotokollen sind vielseitig, um auch zu einem späteren Zeitpunkt Entscheidungen oder Sachverhalte nachvollziehen zu können. Das Problem dabei: Wenn die Aufzeichnungen am Bau von unterschiedlichen Parteien separat ausgefüllt wird oder die Dokumentation einiger Tage Lücken aufweist, kann es mitunter schnell zu Ungereimtheiten kommen.

Was in Bezug auf das Bautagebuch ebenfalls häufig als negativ empfunden wird, ist der mit einer umfassenden Dokumentation verbundene Arbeitsaufwand. Eine gründliche Aufzeichnung aller Ereignisse und Sachverhalte nimmt viel Zeit in Anspruch. Dass das kaum überrascht, zeigt ein Blick auf die möglichen Inhalte eines Bautagebuchs.

Auswahl an möglichen Inhalten eines Bautagebuchs:

  • Datum
  • Angaben zum Bauprojekt (zum Beispiel: Hotelbau, Renovierung Mehrfamilienhaus)
  • Witterungsverhältnisse (Temperatur, Bewölkung, Niederschlag)
  • Stand der Arbeiten
  • Anwesende Personen und Gewerke
  • Zeitangaben zu den einzelnen Arbeitsschritten
  • Eingesetzte Baugeräte und Baumaschinen, inklusive Einsatz-, Störungs- und Stillstandzeiten
  • Verwendete Baumaterialien, bei Bedarf auch Angaben zur Menge oder zu den Einbaubedingungen
  • Störungen und Abweichungen vom geplanten Bauablauf (Verzüge, Mängel, Bauschäden, Behinderungen des Bauablaufs etc.)
  • Weisungen und Unterlassungsaufforderungen an Bauunternehmer und Handwerker
  • Vereinbarte Zusatzaufträge (Nachträge und Regieleistungen)
  • Pläne, die auf der Baustelle übergeben wurden
  • Abnahmen von Bauleistungen und Teilabnahmen
  • Besonderer Vorfälle (Beschwerden von Nachbarn, Unfälle, Schäden an Nachbargrundstücken)

 

Dank moderner Technologien müssen all diese Informationen nicht mehr umständlich mit Stift und Papier erfasst werden. Mit der Bautagebuch Software PlanRadar steht nun eine effiziente Lösung zur Baudokumentation und zum Mängelmanagement zur Verfügung.

 

Online Bautagebuch und Berichterstattung in einem!

PlanRadar bietet Anwendern und Anwenderinnen mit seinen Funktionen zahlreiche Vorteile:

  1. Offene Aufgaben und Leistungen mittels Software sofort erfassen: Baumängel, Leistungen und andere Daten auf der Baustelle werden als Tickets auf digitalen Bauplänen als Text, Tonaufnahme und Bild verzeichnet und automatisch mit den verantwortlichen Partnern geteilt. Das erspart das langwierige Notieren und Weiterverarbeiten von Informationen per Kugelschreiber und Notizblock.
  2. Kommunikation in Echtzeit: Neue oder aktualisierte Informationen werden nur mit den relevanten Mitarbeitern oder externen Partnern geteilt. Die Empfänger können per Chat-Funktion Kommentare verfassen und sofort mit dem Auftraggeber in Kontakt treten, den Status bearbeiten oder selbst Bilder hinzufügen. Das Ergebnis ist völlige Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Kommunikation zwischen den Beteiligten. Darüber hinaus erfolgt die Kommunikation am Bau mittels PlanRadar App DSGVO-konform.
  3. Effiziente Planung und Umsetzung von Arbeiten: Alle hinterlegten Informationen sind als Tickets in der klassischen Listenansicht, oder auf digitalen Bauplänen ersichtlich. Das vereinfacht und beschleunigt die Organisation und Nachverfolgung von Aufgaben.
  4. Online Bautagebuch speichert alle Daten: Alle Informationen werden sicher in einer Cloud gespeichert. So sind sie auch Jahre nach Projektende jederzeit abrufbar. Der Vorteil: Entscheidungen und die damit einhergehende Kommunikation können im Nachhinein besser nachvollzogen werden. Die Filterfunktion ermöglicht das projektübergreifende Durchsuchen erstellter Tickets per Fingertipp.
  5. Protokolle auf einen Klick: Alle Daten inklusive der Kommunikation aller Beteiligten können einfach als PDF oder Excel-Datei exportiert Ideal für den Kontakt mit Auftraggebern oder externen Partnern, wenn es um den Beleg erbrachter oder fehlender Leistungen geht. Ein weiteres Plus: Inhalt und Aussehen der Aufzeichnungen können je nach Wunsch oder Anforderungen selbst festgelegt werden. Zusätzlich stehen fertige Layouts zur Auswahl bereit.
  6. Für alle mobilen Endgeräte: PlanRadar ist als Bautagebuch App für Android, iOS und Windows für alle Plattformen vom Smartphone bis zum Tablet erhältlich.

 

Die Baudokumentation App hält all diese Schritte chronologische in einer Cloud fest – egal, von welchem Gerät und durch welchen Projektbeteiligten. Diese Informationen stehen Ihnen jederzeit zum Download bereit. Mit der Baudokumentation App entsteht ein vollständiges Bild der Baustelle und aller erbrachten Leistungen unter Einbeziehung aller Beteiligter. Prozesse gestalten sich durch die Kommunikation aller transparenter und können im Nachhinein nicht manipuliert werden. Unterschiedliche Aussagen zum selben Sachverhalt, wird damit ein Riegel vorgeschoben. Stattdessen erhalten die Beteiligten einen lückenlosen Report, der eine Beweisführung für alle ermöglicht.

riss in der fassade

Weshalb ein Bautagebuch online führen anstatt einer einfachen Mängelliste?

Mängellisten sind ein praktisches Tool, um vorhandene Fehler und Mängel im Zuge eines Bauprojekts zu beheben. Doch in vielen Fällen genügt eine einfache Mängelliste nicht. Nehmen wir einen Riss in der Wand als Beispiel. Dieser kann ohne großen Aufwand als Mangel erkannt und erfasst werden. Die genaue Ursache, warum er entstanden ist, bleibt dabei jedoch im Unklaren. So kann es passieren, dass der Mangel an sich zwar behoben, die Gründe für sein Auftreten jedoch bestehen bleiben. Trat der Riss beispielsweise aufgrund von Feuchtigkeit in der Wand auf, besteht ein tiefer gehendes Problem, das unbedingt geklärt werden muss. Ansonsten können weitere Mängel auftreten, was sich entsprechend auf die Kosten niederschlägt.

Das Problem hierbei: Bei einem Bauvorhaben sind unterschiedliche Parteien und Unternehmen beteiligt. Wenn der oben beschriebene Mangel erst kurz vor der Abnahme erfasst wird, stellt sich die Frage, wer für sein Auftreten verantwortlich ist. Die folgende Aufklärung der Verhältnisse, inklusive aufwendiger Nachforschungsarbeiten kostet Zeit und Geld. Nur wer über den ganzen Bauprozess hinweg alle Schritte mit Hilfe eines Bautagebuchs online dokumentiert hat, kann in solchen Fällen eine Aussage über die Verantwortlichkeit treffen. 

Online Bautagebuch kostenlos für 30 Tage testen

Die digitale Erfassung von Mängeln ermöglicht ein Reagieren ohne Zeitverlust. Da Probleme frühzeitig und nicht erst gegen Ende eines Bauvorhabens entdeckt werden, ist ihre Behebung mit einem deutlich geringen Mehraufwand verbunden. Mit PlanRadar behalten Sie die Übersicht und gestalten Prozesse auf der Baustelle transparenter. Die Software wird von über 20.000 Nutzern in 43 Ländern für verschiedenen Einsatzbereichen wie Mängelmanagement, Aufgabenzuweisung, Baudokumentation, Beweissicherung, Due-Diligence, oder Zertifizierungen verwendet. Aktuell werden pro Woche weltweit mehr als 25.000 Projekte über die Software abgewickelt. Das online Bautagebuch ist kostenlos als 30-tägige Testversion verfügbar.