In diesem Artikel richten wir unseren Blick auf die Top 11 teuersten Häuser und Gebäude in Europa und klären, weshalb die Preise dieser Immobilien so hoch sind. Diese Gebäude bieten entweder ein Maximum an Komfort, haben eine historische Bedeutung, eine außergewöhnliche Architektur oder alles zusammen. In diesem Artikel konzentrieren wir uns aber auf Häuser und Wohnungen, die sich nicht an institutionelle Anleger, sondern an einzelne Bewohner:innen richten. Es geht also um teure Villen und Penthouses und nicht um ganze Apartment-Komplexe oder Hochhäuser.

Top 11 teuerste Häuser

Hinweis: Die hier angeführten Preis bedeuten nicht zwingend, dass es auch Käufer gibt, die bereit sind, diese Preise zu bezahlen. Die Preise werden von den Verkäufer:innen gesetzt und basieren auf deren Einschätzungen. Folgend finden Sie eine detaillierte Übersicht zu den 11 teuersten Häusern und Gebäuden in Europa.

Villa Solitaire: Purer Luxus auf Malorca

Quelle: john-taylor.com

11. Villa Solitaire

Name: Villa Solitaire
Ort: Son Vida (Mallorca), Spanien
Baujahr: 2018
Preis: 65 Millionen Euro

Die Villa Solitaire ist eine Luxusvilla des italienischen Architekten Matteo Thun. Die 2.300 Quadratmeter große Villa befindet sich auf einem 4.250 Quadratmeter großen Grundstück in einer exklusivsten Wohngegenden Spaniens, bei Son Vida, auf der mediterranen Insel Mallorca. Aktuell steht die Villa für umgerechnet rund 65 Millionen Euro zum Verkauf. Damit ist die Villa bereits rund vier Mal teurer als das teuerste Gebäude Deutschlands, bzw. Deutschlands teuerste Wohnung, mit 16 Millionen Euro.

Wenn Sie sich dazu entschieden, dieses Haus zu kaufen, kommen Sie in den Genuss von sieben Badezimmern, sieben Schlafzimmern und einem privaten Infinity-Pool. Das Grundstück liegt an der Südseite eines flachen Hanges und bietet eine einmalige Aussicht. 

Draculas Schloss Bran zählt zurecht zu den teuersten Häusern oder Gebäuden Europas

Quelle: Dobre Cezsar unter Creative Commons

10. Schloss Bran

Name: Schloss Bran, auch bekannt als Törzburg oder Dracula Schloss
Ort: Bran, Rumänien
Baujahr: 13. Jahrhundert
Preis: 80 Millionen Euro

Das Schloss Bran, auch als Törzburg bekannt, ist ein im 13. Jahrhundert nach mittelalterlichem Stil errichtet Schloss in Transsylvanien. Je nach historischer Auffassung könnte Schloss Bran die Heimat von Fürst Vlad III. Drăculea gewesen sein, der als Inspiration für Bram Stokers Roman Dracula gilt. Das Dracula Schloss ist heute ein Museum und eine der bekanntesten Touristenattraktionen Rumäniens. Gelegen nahe der historischen Stadt Brasov locken Schloss Bran und die umliegende Gegend jährlich mehrere hunderttausende Touristen an.

Vor einigen Jahren bot Dominic Habsburg, ein Nachfolger der Habsburg-Dynastie, dem rumänischen Staat an, das Schloss für 80 Millionen Euro zu verkaufen, was dieser allerdings ausschlug. Damit ist das Schloss Bran eine der teuersten Immobilien in Südosteuropa. 

Ohne nahe Autobahnbrücke sicher ein noch ein Stückchen teurer: Das Zeki Pasa Waterfront Mansion

Quelle: prian.ru

9. Zeki Pasa Waterfront Mansion

Name: Zeki Pasa Waterfront Mansion
Ort: Istanbul, Türkei
Baujahr: 19. Jahrhundert
Preis: 155 Millionen Euro

Die Zeki Pasa Waterfront Mansion ist ein 2.500 Quadratmeter großes Gebäude am Bosporus in der türkischen Metropole Istanbul. Erbaut wurde das Haus im 19. Jahrhundert als Residenz für Zeki Pasa, einen Feldmarschall, der während des Ersten Weltkriegs für das osmanische Reich kämpfte. 

Zuletzt war die Zeki Pasa Waterfront Mansion für 155 Millionen Euro gelistet und war damit das teuerste zum Verkauf ausgeschriebene Haus in der Türkei. Der Palast wurde im Belle Epoque Stil erbaut, umfasst vier Wohnzimmer und 19 Schlafzimmer auf 5 Stockwerken. Gelegen direkt am Bosporus bietet das Gebäude seinen Bewohner einen einmaligen Blick über den Fluss.

LESETIPP: Wie IT‘LEC PlanRadar nutzt um eine anspruchsvolle Kundschaft zufriedenzustellen, die höchste Lieferqualität erwartet

Luxusheim in der Schweiz - Lonsdaleite Estate

Quelle: robbreport.com

8. Lonsdaleite Estate

Name: Lonsdaleite Estate, auch bekannt als Eispalast
Ort: St. Moritz, Schweiz
Baujahr: 2017
Preis: 179 Millionen Euro

Mit einem Verkaufspreis von 179 Millionen Euro ist das Lonsdaleite Estate das teuerste Haus der Schweiz. Der luxuriöse Eispalast steht im Skiort St. Moritz im Bergkanton Graubünden. Im rund 3.000 Quadratmeter großen Palast werden die Bewohner mit einem Spa, einem Kino, Pools und Jacuzzis auf sieben Stöcken verwöhnt. Die Lonsdaleite Estate steht auf einem Hochplateau und bietet einmalige Aussichten über das verschneite Engadin.

Die private Liegenschaft umfasst zudem ein eigenes Resort, eine Rezeption, eine sechsseitige Treppe, raumhohe Fenster und gilt als architektonisches Meisterwerk.

Henley Mansion

Quelle: telegraph.co.uk

7. Henley Mansion 

Name: Henley Mansion
Ort: London, Vereinigtes Königreich
Baujahr: 1769
Preis: 194 Millionen Euro

Die Henley Mansion ist ein Stadtschloss in London. Gebaut wurde das Haus direkt an der Themse, an einer der besten Lagen im Zentrum der britischen Hauptstadt. Sir William Richardson ließ die Henley Mansion im 18. Jahrhundert bauen und verkaufte es später an Heiress Elizabeth Doughty. Im 19. Jahrhundert ging das Schloss an Francis Cook, dem damals dritt-reichsten Engländer. Insgesamt ist die 294 Millionen Euro teure Liegenschaft rund 3500 Quadratmeter groß und beheimatet 10 Schlafzimmer, ein Esszimmer für 200 Gäste, ein Auto-Museum, ein Spa und eine Bowling-Bahn.

Eines der teuersten Häuser in London - Kensington Palace

Quelle: Mike Faherty unter Creative Commons

6. Kensington Palace

Name: Kensington Palace
Ort: London, Vereinigtes Königreich
Baujahr: 1605
Preis: 223 Millionen Euro

Der Kensington Palace ist ein Bauwerk in London, welches vom britischen Königshaus genutzt wurde. Sir George Coppin erbaute die zweistöckige Villa Anfang des 17. Jahrhunderts im jakobinischen Stil. 

Rund 90 Jahre später wurde das Bauwerk vom Architekt und Astronomen Christopher Wren zum Schloss umgestaltet. Für die britische Royal Family hat der Kensington Palace unter anderem Bedeutung als Geburtsort von Queen Victoria, Residenz von Lady Diana und ehemaliges Zuhause von Prinz Harry und Meghan Markle. Teile des Anwesens sind der Öffentlichkeit zugänglich, seit die Liegenschaft grundsaniert wurde. Nach der Sanierung wird der Wert auf rund 223 Millionen Euro geschätzt.

One Hyde Park Penthouse B

Quelle: bloomberg.com

5. One Hyde Park Penthouse B

Name: Penthouse B @ One Hyde Park
Ort: London, Vereinigtes Königreich
Baujahr: 2010
Preis: 240 Millionen Euro

Der Wohnkomplex One Hyde Park in London umfasst 86 luxuriöse Wohneinheiten, verteilt auf drei Einheiten mit den Namen Rolex, McLaren Automotive und Abu Dhabi Islamic Banking. Eigentümer des One Hyde Parks sind die britische CPC Group und Hamad bin Jassim bin Jaber Al Thani, ein Mitglied der Königsfamilie von Katar. Die Wohnungen des One Hyde Parks richten sich an ultra-vermögende Privatpersonen und die günstigste Residenz des Wohnkomplexes kostet 19 Millionen Euro. Als teuerste Wohneinheit gilt das Penthouse B mit einem Verkaufspreis von stolzen 240 Millionen Euro für knapp 1.700 Quadratmeter.

Berechtigt eines der teuersten Gebäude Europas - Tour Odéon Sky Penthouse

Quelle: forbes.com

4. Tour Odéon Sky Penthouse

Name: Sky Penthouse @ Tour Odéon
Ort: Monaco, Fürstentum Monaco
Baujahr: 2015
Preis: 375 Millionen Euro

Der vom Jahr 2009 bis 2015 erbaute Tour Odéon ist das höchste Gebäude des Fürstentums Monacos. Neben Geschäften, Wohnungen und einem Gemüsegarten befindet sich im Tour Odéon das teuerste Penthouse der Welt: Das Sky Penthouse erstreckt sich vom 45. bis zum 49. Stockwerk des Hochhauses und umfasst rund 3300 Quadratmeter. 

Bis jetzt wurde keine Käufer:in gefunden, der bereit ist, die 375 Millionen Euro hinzublättern, welche für das Penthouse verlangt werden. Bis auf Weiteres wird das Sky Penthouse also vermietet. Mit 8 Schlafzimmern, davon 3 Schlafzimmern für Personal, bietet das 170 Meter über dem Boden gelegene Penthouse allerdings auch den Mieter:innen Luxus pur.

Schmuckstück in Rom - Die Villa Aurora

Quelle: npr.org

3. Villa Aurora

Name: Casino di Villa Boncompagni Ludovisi (Villa Aurora)
Ort: Rom, Italien
Baujahr: 16. Jahrhundert
Preis: 400 Millionen Euro

Das Casino di Villa Boncompagni Ludovisi, kurz Villa Aurora, ist ein historisches Gebäude in der italienischen Hauptstadt Rom. Die Villa war Teil einer großen Gartenanlage, die allerdings im Jahre 1870 durch savoyische Truppen zerstört wurde. Dabei wurden zahlreiche historische Statuen und Gemälde vernichtet. Die verbleibenden Kunstschätze wurden zum Großteil in Museen gebracht, in der Villa Aurora sind jedoch einige gut erhaltene Artefakte vorhanden, darunter zum Beispiel das berühmte Deckenfresko der Aurora, welches 1621 Guercino gemalt wurde.

Trotz der historischen und künstlerischen Bedeutung des Gebäudes ließ sich für den Verkaufspreis von 400 Millionen Euro keine Käufer:in finden und die Villa steht weiterhin zum Verkauf.

Leben wie Gott in Frankreich in der Villa Leopolda

Quelle: de.advisor.travel

2. Villa Leopolda

Name: Villa Leopolda
Ort: Villefranche-sur-Mer, Frankreich
Baujahr: 1902
Preis: 728 Millionen Euro

Die Villa Leopolda ist ein im Jahr 1902 errichtetes Gebäude in Villefranche-sur-Mer, Côte d’Azur, Frankreich. Gebaut wurde die Villa Leopolda im Auftrag des belgischen Königs Leopold der Zweite, für seine Mätresse Caroline Lacroix Blanche, Zélia Joséphine Delacroix, Baronin de Vaughan. Das Gebäude ist im Belle-Époque-Stil errichtet und umfasst etwa 2.700 Quadratmeter (einschließlich der Pavillons und Nebengebäude). 

Mit 728 Millionen Euro ist die Villa Leopolda eine der teuersten Häuser der Welt, das zweitteuerste Haus in Europa und das teuerste Haus in Frankreich. Allerdings halten viele Expert:innen die Villa Leopolda für eines der am überbewertetsten Häusern überhaupt.

Platz 1 unter den teuersten Häusern Europas - Der Buckingham Palace

Quelle: Diliff unter Creative Commons

1. Buckingham Palace

Name: Buckingham Palace
Ort: London, Vereinigtes Königreich
Baujahr: 1703
Preis: 1.260 Millionen Euro

Der Sitz des englischen Königshauses gilt als das teuerste Gebäude Europas. Der 77.000 Quadratmeter große Palast zählt 775 Zimmer, darunter 19 Staatsgemächer, 52 Schlafzimmer, 92 Arbeitszimmer und 78 Bäder. Die Innenausstattung ist opulent und beinhaltet zahlreiche Antiquitäten und Kunstschätze. 

Die Grundmauern des Buckingham Palace wurden Anfang des 18. Jahrhunderts gelegt. Seine heutige Form erhielt er aber erst nach enormen Ausbauten im 19. Jahrhundert. Entgegen der weitverbreiteten Meinung gehören der Buckingham Palace und seine Kunstgüter nicht der Royal Family, sondern dem britischen Staat. Der Wert des Buckingham Palace wird aktuell auf umgerechnet etwa 1.260 Millionen Euro geschätzt. Damit ist der Buckingham Palace das teuerste Haus der Welt und damit auch das teuerste Haus Europas und das teuerste Haus Großbritanniens.

Modernes Bauen mit PlanRadar

Wenn Sie als Bauherr bzw. als Baufrau oder als Bauunternehmer:in Ihre eigen Bauprojekte betreiben, kennen Sie die finanziellen und zeitlichen Aufwände, die investiert werden müssen. Abhilfe schenkt Ihnen die innovative Software von PlanRadar. PlanRadar hilft Ihnen dabei, effizienter zu arbeiten, den Überblick zu behalten und Ihr Immobilienprojekt reibungslos zu managen. Probieren Sie PlanRadar 30 Tage lang kostenlos aus und wickeln Sie den Bau und die Bewirtschaftung Ihrer Liegenschaft in jeder Phase mühelos und digital ab.