Im Juni 2022 führte unser Team eine Recherche zu Architekturtrends, Vorschriften, Richtlinien und Prognosen in 12 Ländern auf der ganzen Welt durch. Wir griffen auf die neuesten Aktualisierungen der nationalen Politik, Pläne, Vorschriften, Leitlinien und Erkenntnisse von angesehenen Berufsverbänden zurück, um herauszufinden, wie Experten in verschiedenen Ländern die Zukunft der Architektur und das Büro der Zukunft einschätzen.

The office of the future

Photo by Kelly Huang on Unsplash

Die COVID-19-Pandemie war ein Wendepunkt für zahlreiche Branchen. Falls Sie in den Bereichen Bürodesign, Architektur oder Gebäudemanagement arbeiten, dürften Sie die Auswirkungen auf Ihren Berufszweig bereits spüren. Die Art und Weise, wie Menschen Büros nutzen, ihre Erwartungen an diese Räume und deren grundlegender Zweck wurden in den letzten zwei Jahren in Frage gestellt. Doch wie weit reichen diese Entwicklungen und was bedeuten sie im Hinblick auf Ihre Arbeit?

Wir von PlanRadar arbeiten mit zahlreichen Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, die im Bereich der Büroplanung und -verwaltung tätig sind. Anfang 2022 führten wir eine umfassende Untersuchung über die Art und Weise durch, wie sich die Architektur verändert. Ziel war es, herauszufinden, was nach Ansicht von Experten die wichtigsten Trends sind, die deren Berufsstand in verschiedenen Ländern prägen. Die Untersuchung ergab mehrere bemerkenswerte Trends, die für den Bereich der Bürogestaltung und -verwaltung von besonderer Bedeutung sind.

Selbstverständlich ist es von entscheidender Bedeutung, über die Trends in Ihrem Fachgebiet auf dem Laufenden zu bleiben. Wir bieten Ihnen daher an, unsere Untersuchung kostenlos herunterzuladen, um die Ergebnisse der Umfragen ausführlicher zu betrachten. Einen Überblick über die Studie, ihre wichtigsten Ergebnisse und die Bedeutung für Ihr Fachgebiet finden Sie im folgenden Abschnitt.

Das Büro der Zukunft

Erkenntnisse aus der von PlanRadar durchgeführten Studie zu Gebäuden der Zukunft


Über die Untersuchung zum Büro der Zukunft

Im Juni 2022 führte unser Team eine Recherche zu Architekturtrends, Vorschriften, Richtlinien und Prognosen in 12 Ländern auf der ganzen Welt durch. Wir griffen auf die neuesten Aktualisierungen der nationalen Politik, Pläne, Vorschriften, Leitlinien und Erkenntnisse von angesehenen Berufsverbänden zurück, um herauszufinden, wie Experten in verschiedenen Ländern die Zukunft der Architektur einschätzen.

Eine vollständige Liste der Quellen finden Sie hier. Alternativ können Sie hier unsere ausführliche Analyse der Architektur der Zukunft lesen. In diesem Blog fassen wir zusammen, was diese Erkenntnisse für den Beruf des Bürodesigners und -managers bedeuten.

Was ergaben unsere Untersuchungen?

Unsere Untersuchungen haben faszinierende Einblicke in die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Ansichten der verschiedenen Länder über die Entwicklung des Büros in den kommenden Jahren ergeben. Die Ergebnisse lassen sich in vier Themenbereiche einteilen:

  • Physische Veränderungen im Büro
  • Der veränderte Zweck des Büros
  • Veränderungen in der Bürogestaltung 
  • Nachhaltigkeit

In unserem Bericht können Sie eine umfassende Analyse all dieser verschiedenen Trends und der Unterschiede zwischen den Ländern einsehen. Die folgenden Highlights vermitteln Ihnen einen Überblick über einige der größten Trends, die Sie als Fachmann für Bürogestaltung oder -management im Auge behalten sollten.

1. Physische Veränderungen im Büro

Im Laufe der Geschichte entwickelten sich die Anordnung und der Zweck von Büros stetig weiter. Dies ist auf Veränderungen in der Branche, auf Ideen in Bezug auf das Management und auf technologische Fortschritte wie die Einführung des PCs zurückzuführen. Unsere Untersuchungen deuten darauf hin, dass die COVID-19-Pandemie ebenfalls zu erheblichen Veränderungen in der räumlichen Gestaltung von Büros beigetragen hat (oder zumindest zu einer Beschleunigung bereits bestehender Trends).

Infografik: Trend im Arbeitsraum

Die vielleicht größte Veränderung ist die Stagnation der Büroflächen. In vielen Ländern wird erwartet, dass die Büroflächen auf dem Niveau vor der Pandemie bleiben oder zurückgehen. Nur in sehr wenigen Ländern wird ein Wachstum der gewerblichen Büroflächen vorhergesagt. Dafür gibt es mehrere Gründe, wobei der wohl wichtigste Grund die Fernarbeit ist. Viele Unternehmen stellen fest, dass sie nicht mehr so viel Bürofläche für ihre Arbeit benötigen. Wenn immer mehr Mitarbeiter einen Teil ihrer Arbeit von zu Hause aus erledigen, ist eine Reduzierung der Bürofläche aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll.

Infografik: Mindestbodenfläche pro ArbeitnehmerIn

Darüber hinaus stellen wir fest, dass die Zahl der flexiblen Arbeitsplätze zunimmt – mittlerweile ist dies der dominierende Aspekt bei der Zuweisung von Arbeitsplätzen auf der ganzen Welt. Büroleiter verlangen von ihren Mitarbeitern, dass sie Hot-Desk-Modelle anwenden, sodass die Mitarbeiter nicht mehr über einen eigenen Arbeitsplatz verfügen. Auch dies ist wahrscheinlich auf das Aufkommen des hybriden Arbeitsmodells zurückzuführen. Es wäre schlichtweg ineffizient, einzelnen Mitarbeitern einen eigenen Schreibtisch im Büro zuzuweisen, wenn sie diesen nur die Hälfte der Zeit nutzen.

Infografik: Remote Arbeit

2. Der Zweck des Büros

Unsere Untersuchungen ergaben, dass sich der Zweck des Büros grundlegend zu verändern scheint. Wie im vorangegangenen Abschnitt erwähnt, ist hybrides Arbeiten heute wesentlich verbreiteter als früher – in mehreren Ländern arbeitet heute mehr als ein Fünftel der Arbeitnehmer überwiegend, wenn nicht sogar ständig, von zu Hause aus. Das Büro ist eindeutig nicht mehr der Ort, an dem alle Arten von Arbeit erledigt werden. Stattdessen wurde es zu einem Ort, an dem Menschen bestimmte Arten von Aufgaben oder Tätigkeiten ausführen – wo sie die Unternehmenskultur kennenlernen, Beziehungen aufbauen und an gemeinschaftlichen Aufgaben teilnehmen, die nicht von zu Hause aus erledigt werden können.

Diese Flexibilität in Bezug auf den Zweck von Büros spiegelt sich in dem massiven Wachstum von Coworking-Spaces wider. Obwohl der Trend zum Coworking bereits vor der Pandemie zu beobachten war, deuten unsere Untersuchungen darauf hin, dass die Zahl solcher Flächen weiter zunehmen dürfte. Großbritannien und die USA sind nach wie vor führend bei der Einführung von Coworking-Spaces, doch auch in weiten Teilen des europäischen Kontinents hat das Interesse zugenommen.

Infografik: Coworking-Spaces

Unsere Untersuchung ergab eine bemerkenswerte Zunahme solcher Räume in vorstädtischen und ländlichen Gebieten. Dies hängt wohl mit den hybriden Arbeitsformen zusammen. Immer mehr Mitarbeiter entscheiden sich dafür, nicht mehr in die Hauptgeschäftsstellen in den Stadtzentren zu fahren und stattdessen lokale Co-Working-Spaces zu nutzen. Dort profitieren Sie von bequemen Sitzgelegenheiten und zuverlässigen Internetverbindungen, ohne dafür mehrere Kilometer zurücklegen zu müssen.

3. Veränderungen in der Bürogestaltung

Unsere Untersuchungen haben mehrere wichtige Trends bei der Bürogestaltung ergeben. Die Art und Weise, wie Büros eingerichtet sind, die Art der verwendeten Geräte und der Geschmack bei der Einrichtung werden sich wahrscheinlich wesentlich ändern.

Infografik: Design-Trends am Arbeitsplatz

In den meisten Ländern gibt es ein zunehmendes Interesse an flexibel genutzten Räumen. Damit ist die Verwendung von beweglichen Trennwänden, Schreibtischen und anderen Geräten gemeint, die es den Mitarbeitern ermöglichen, die Gestaltung ihres Arbeitsplatzes schnell an sich verändernde Bedürfnisse anzupassen.

Ein ähnlicher Trend ist das verstärkte Interesse an gemeinschaftlichen Arbeitsbereichen im Büro. Da die Arbeitnehmer zur Arbeit pendeln, um mehr Aufgaben von Angesicht zu Angesicht zu erledigen, ist es sinnvoll, mehr Platz für Besprechungen oder kreatives Brainstorming zu schaffen.

Ferner stieg das Interesse an Designelementen, die den Menschen in den Mittelpunkt der Büroumgebung stellen. Experten für Bürodesign auf der ganzen Welt scheinen einen stärker von der Natur inspirierten Ansatz bei der Bürogestaltung zu verfolgen, mit Interesse an Dingen wie natürlichen Lichtquellen, verbesserter Wasserqualität und Luftreinigung. Das Ziel ist, dass sich die Mitarbeiter bei der Arbeit sicher und wohl fühlen.

4. Nachhaltigkeit

Da die weltweite Klimakrise immer offensichtlicher wird, räumen Bürodesigner und andere Fachleute der Nachhaltigkeit zunehmend Priorität ein. Unserer Studie zufolge suchen Fachleute in der Hälfte der Länder nach Möglichkeiten, ihre Büros umweltfreundlicher zu gestalten.

In diesem Zusammenhang wächst auch das Interesse an naturverbundenem Bürodesign. In vielen Ländern, die wir untersucht haben, ist die Nachfrage nach Pflanzen, natürlichen Wassersystemen und anderen Gestaltungsmöglichkeiten gestiegen, um die Innen- und Außenbereiche von Büros natürlicher zu gestalten.

Illustration vom Büro der Zukunft

Wie könnte also das Büro der Zukunft aussehen? Lesen Sie auf der Grundlage unserer Forschungsergebnisse die Geschichte von Julius, einem 45-jährigen deutschen IT-Mitarbeiter, wie er einen Arbeitstag im Bonn des Jahres 2030 verbringt.

Es ist Dienstagmorgen, und Julius fährt zum ersten Mal in dieser Woche mit dem Fahrrad zur Arbeit (Montag und Donnerstag sind seine Heimarbeitstage).

Als er am Hauptsitz seines Unternehmens ankommt, bestaunt er den kleinen verwilderten Wald, der in der Nähe des Gebäudeeingangs wächst – Teil der Strategie der Office-Management-Firma zur Förderung der Artenvielfalt. Das ist eine nette Geste und hilft Julius dabei, sich mit der Natur enger verbunden zu fühlen. Er fährt mit seinem Fahrrad in den Keller des Gebäudes, der inzwischen mit geschützten Fahrradbügeln ausgestattet ist – früher war dieser Raum ausschließlich für Autos reserviert.

Er fährt mit dem Aufzug in die Etage seines Unternehmens und nutzt eine Smartphone-App, um einen freien Schreibtisch zu finden. Sein Unternehmen arbeitet nach dem hybriden Arbeitsmodell. Daher ist das Büro jetzt etwas kleiner als im Jahr 2020 – aber der Raum wirkt immer noch luftig, da viele Menschen heute von zu Hause aus arbeiten. Julius setzt sich an einen Schreibtisch und dockt seinen Laptop an eine Ladestation und einen Monitor an. Nach einer halben Stunde trifft er sich mit seinem Team zur wöchentlichen persönlichen Besprechung in einem der großen Gemeinschaftsräume.

Nach einem gesunden Mittagessen, das aus Gemüse von der Dachterrasse des Büros zubereitet wird, hat Julius ein Meeting, in dem er und ein Kollege an kreativen Ideen arbeiten. Da sie auf dem digitalen Whiteboard sprechen und schreiben werden, verschieben sie einige Bürotrennwände, um einen optimalen Arbeitsbereich zu schaffen, ohne andere Kollegen zu stören.

Den Rest des Nachmittags arbeitet Julius an seinem Schreibtisch. Von seinem Platz am Fenster aus weiß er die Menge an natürlichem Licht, die in das Büro fällt, sehr zu schätzen. Er kann auch hinausschauen und die Solarzellen auf anderen Dächern des Büroparks sehen, die fast die gesamte Energieversorgung des Gebäudes sicherstellen. Es ist ein gutes Gefühl, an einem Ort zu arbeiten, der mehr Gutes als Schlechtes für die Welt tut.

Wie können Sie von unseren Untersuchungsergebnissen profitieren?

Unsere Untersuchungen haben ein zukünftiges Büro aufgezeigt, das etwas kleiner, aber flexibler und umweltfreundlicher ist und besser auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingeht. Wie kann Ihr Unternehmen diese Erkenntnisse für sich nutzen?

Architekten von Bürogebäuden 

Wenn Sie Bürogebäude entwerfen, können unsere Erkenntnisse Ihre Entwurfsmethoden bereichern:

  • Die Büros von morgen sollten mehr natürliches Licht, passives Gebäudedesign und nachhaltige Baumaterialien nutzen.
  • Sie sollten die Einführung naturverbundener Elemente in Betracht ziehen
  • Konzentrieren Sie sich auf eine offene Raumgestaltung, um eine flexiblere Nutzung der Büroflächen zu ermöglichen.

Büro-Innenarchitekt

Wenn Sie in einem Unternehmen für Büroeinrichtung arbeiten, deutet unsere Untersuchung auf Folgendes hin:

  • Sie sollten Möbel, Geräte und Trennwände auswählen, die sehr flexibel sind
  • Nutzen Sie smarte Technologien und eine anpassungsfähige Beleuchtung, um sicherzustellen, dass die Büros auf den natürlichen Biorhythmus der Menschen reagieren.
  • Die Mitarbeiter legen immer mehr Wert auf nachhaltiges und umweltfreundliches Design, daher sollten Sie die Verwendung natürlicher Materialien, natürlicher Farben bei der Einrichtung und den Einsatz von Büropflanzen in den Vordergrund stellen.

Facility Manager 

Wenn Sie Büroräume verwalten, deutet unsere Recherche darauf hin:

  • Sie sollten in Erwägung ziehen, einen Teil Ihrer vorhandenen Flächen als Coworking-Bereiche umzuwidmen, in denen Arbeitsplätze auf Tages-, Wochen- oder Monatsbasis vermietet werden.
  • Einige Kunden werden ihre Arbeitsplätze verkleinern, so dass Sie die Gelegenheit nutzen sollten, indem Sie mehr Platz für hybride Arbeitskräfte und Co-Working-Unternehmen anbieten.
  • Entwickeln Sie Strategien zur Nutzung erneuerbarer Energien, pflanzen Sie mehr Bäume in der Umgebung des Büros und fördern Sie die Nutzung nachhaltiger Verkehrsmittel, indem Sie sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und Motorroller anbieten.

Gedanken zum Büro der Zukunft

Büros haben sich immer weiterentwickelt. Daher ist es für jeden, der in der Branche tätig ist, entscheidend, den Nerv der Zeit zu treffen und die sich abzeichnenden Trends in der Bürogestaltung und -verwaltung zu kennen. Wie unsere Untersuchungen zeigen, befinden sich Größe, Layout, Design und Nutzung von Büros derzeit im Umbruch. Wenn Sie die Zukunft im Auge behalten, können Sie sicherstellen, dass Sie Büros anbieten, die den Ansprüchen der Mitarbeiter gerecht werden.

Das Büro der Zukunft

Erkenntnisse aus der von PlanRadar durchgeführten Studie zu Gebäuden der Zukunft